Dein Wunschkennzeichen online reservieren

Im Normalfall werden bei der Anmeldung Deines Fahrzeuges die Kennzeichen auf dem Nummernschild von der Zulassungsbehörde vergeben.

Du erhältst schlichtweg die nächste „freie“ Nummer. Möchtest Du es lieber persönlicher, dann kannst Du gerade den Umzug nutzen, um Dein perfektes Nummernschild zu erhalten.

Beliebt sind zum Beispiel die Initialen plus Geburtsjahr, Firmen verweisen gerne auf den Firmennamen oder den des Firmeninhabers. Für einige Städte gibt es speziell beliebte Nummernschilder wie zum Beispiel S-EX in Stuttgart oder SE-XY in Bad Segeberg.

Schritt für Schritt zu deinem persönlichen Wunschkennzeichen

Du möchtest nicht nur ein neues Nummernschild, sondern auch ein Wunschkennzeichen? Dann bist du auf dieser Service-Seite genau richtig! Lass dir mit diesem Schritt nicht zu viel Zeit. Ein Nummernschild kann schließlich nicht zweimal vergeben werden.

Besonders die oben genannten Beispiele sind schnell vergeben und Du ergatterst nur mit sehr viel Glück noch eine dieser Kombinationen. Am besten überlegst Du Dir vorher mehrere Varianten Deines Wunschkennzeichens und hast so Optionen, falls eine Deiner Lieblingskombinationen schon vergeben ist.

Wie lang kann ich mein Wunschkennzeichen reservieren?

Es ist sinnvoll, in diesem Zusammenhang einen Blick auf die Vorschriften und Zeiten der regionalen Zulassungsbehörde zu werfen. Hier ergeben sich von Bundesland zu Bundesland drastische Unterscheide. So musst Du zum Beispiel für die Reservierung in Hamburg 14 Tage einplanen, wobei diese auch auf maximal 360 Tage ausgeweitet werden kann.

Reservieren kannst Du auf unterschiedlichen Wegen, so zum Beispiel direkt bei der Zulassungsbehörde oder auch auf deren Webseite. Weiterhin gibt es Anbieter im Netz, die bundesweit für Dich Dein Wunschkennzeichen reservieren.

Achte bei der Auswahl darauf, dass Du nur dann bezahlst, wenn die Reservierung auch erfolgreich war. Über die Anbieter kannst Du oft auch das Kennzeichen selbst bestellen und das samt Befestigungszubehör.

Altkennzeichen als Wunschnummernschild

Was Du vielleicht noch nicht wusstest: Im Jahr 2012 trat die Kennzeichenliberalisierung wieder in Kraft. Seither kannst Du Dein Fahrzeug auch auf abgeschaffte und auslaufende Kennzeichen zulassen. Ob Du ein Kennzeichen noch bzw. wieder nutzen kannst, hängt von Bundesland und Landkreis ab.

Erkundige Dich am besten bei Deiner zuständigen Zulassungsbehörde, ob die Möglichkeit besteht, Dein Fahrzeug auf eines der Altkennzeichen umzumelden. Besonders viele Möglichkeiten bieten die neuen Bundesländer, da dort durch Kreisgebietsreformen viele Landkreise zusammengelegt wurden.

Wie viel kostet ein Wunschkennzeichen?

Natürlich kostet das Wunschkennzeichen extra, da Reservierung und Vergabe mit zusätzlichem Aufwand verbunden sind. Glücklicherweise halten sich die Mehrkosten in Grenzen und sind bundeseinheitlich gleich.

Die weiteren Gebühren der Kfz-Behörden sind dagegen Ländersache. Das heißt, dass auf Dich insgesamt für die Kfz-Ummeldung beim Umzug in Bayern andere Kosten auf Dich zukommen als in Hamburg.

Die Reservierung für Dein Wunschkennzeichen kostet 2,60 € und das Kennzeichen selbst nochmals 10,20 €. Das macht gemeinsam 12,80 €. In eiligen Fällen wird eine Verlängerung angeboten, diese kostet nochmals eine zusätzliche Gebühr.

Wie kann ich mein Kennzeichen online reservieren?

Möchtest du Zeit sparen, reserviere einfach das Kfz Kennzeichen online. Das dauert nur wenige Minuten und lässt sich bequem vom PC aus durchführen:

  1. Wähle Deinen Verwaltungsbezirk aus.
  2. Gibt Dein Wunschkennzeichen ein, zum Teil musst Du gleichzeitig zwei oder mehrere Alternativen angeben.
  3. Anschließend folgst Du dem Bestellvorgang weiter und wählst die passenden Schilder aus.

Der Anbieter prüft Deinen Erstwunsch, sollte der nicht mehr frei sein, die 1. Und anschließend die 2. Alternative. Das Kennzeichen wird bei der Zulassungsstelle direkt reserviert, die Schilder werden Dir per Post zugeschickt.

Ist keine der Alternativen frei, erhältst Du eine Nachricht per Mail und kannst entweder weitere Vorschläge zur Prüfung einreichen oder den Auftrag stornieren – Bei seriösen Anbietern natürlich kostenfrei!

Wunschkennzeichen schon gefunden?

Seit Januar 2015 musst Du Dein Wunschkennzeichen auch bei einem Umzug nicht mehr abgeben. Die neue Regelung erlaubt es Dir, Dein Nummernschild auch dann zu behalten, wenn Du in einen anderen Kreis umziehst. Das spart außerdem richtig Geld – neue Kennzeichen können bis zu 40 Euro kosten.