Transporter online buchen

Transporter mieten – So findest Du Deinen Umzugstransporter zum besten Preis!

Es gibt viele gute Gründe, nicht mit Deinem Pkw umzuziehen, sondern einen Umzugswagen zu mieten.

Je nachdem wie umfangreich Dein Umzug ist, brauchst Du einen Lkw oder kommst mit einem Transporter aus.

Um Dein Umzugs-Budget zu schonen, solltest Du hier genau hinsehen und viele Angebote vergleichen. Denn mit etwas Geduld kannst Du beim Transporter mieten für Deinen Umzug richtig sparen.

Wie du die Top-Anbieter in deiner Nähe findest

Egal wie weit Möbelstücke und Einrichtungsgegenstände transportiert werden, ohne einen Transporter oder Anhänger kommst du nicht weit. Hier ergeben sich im direkten Vergleich enorme Unterschiede im Hinblick auf den Preis, die Qualität und die Absicherung.

Vergleichst Du verschiedene Anbieter solltest Du immer darauf achten, dass die Konditionen vergleichbar sind. Das betrifft zum Beispiel die Ladefläche des Fahrzeugs, aber auch Freikilometer, Versicherungsbedingungen und Abholmöglichkeiten.

Keinesfalls gilt immer, dass der billigste Transporter auch der Beste ist. Allzu verführerische Dumping-Angebote solltest Du meiden, denn häufig sind dort Fallstricke versteckt, die Dich teuer zu stehen kommen lassen können.

Transporter oder Anhänger auswählen?

Ein Transporter ist immer dann sinnvoll, wenn dir nur ein Kleinwagen zur Verfügung steht. Dieser Kompaktwagen ist zumeist nicht in der Lage, einen großen Anhänger zu ziehen. Außerdem solltest du bei der Anfrage eines Transporters auf das Kleingedruckte achten.

Frage nach Endpreisen, lass dir einen fixen Kostenvoranschlag erstellen und umgehe auf diese Weise versteckte Kosten, die dein Budget in die Knie zwingen.

Entscheidest Du Dich für einen Anhänger, dann achte darauf ein Modell mit Abdeckung zu wählen. Regnet es am Umzugstag, hast Du sonst ein großes Problem und musst mit viel Aufwand und Improvisationstalent Dein Umzugsgut auf dem Transport abdecken.

Moderne Anhänger mit Aufbau gehören bei guten Verleihern zum Standard, mietest Du von einem kleinen Anbieter oder gar privat, solltest Du diese Frage unbedingt frühzeitig klären.

Wo einen günstigen Anhänger oder Transporter mieten?

Es ist sinnvoll, sich mit Deinem Wunsch nach einem Transporter an ein professionelles Unternehmen in Deiner Nähe zu wenden. Diese bieten mit dem Mietpreis eine passende Versicherung und weitere komfortable Extras. Das bedeutet: Entsteht ein Schaden an dem Fahrzeug während des Umzugs, zahlt die Versicherung die Reparatur.

Verursachst Du einen Schaden am Mietfahrzeug, dann wird dies in der Regel über die Kaskoversicherung abgewickelt. Allerdings greift hier meist ein Selbstbehalt und der kann richtig hoch sein! Also lies Dir die Mietbedingungen auch in Hinblick auf die gebotenen Versicherungskonditionen gründlich durch.

Auch für diesen Aspekt lohnt sich der genaue Vergleich der einzelnen Mietangebote.

Hast Du eine Mitgliedschaft bei einem der deutschen Automobilclubs, kannst Du eventuell von attraktiven Rabatten profitieren – nachsehen lohnt sich auf jeden Fall!

Geht Dein Umzug über längere Strecken und steht dann ein Fahrerwechsel an, musst Du darauf achten, dass der Zusatzfahrer im Angebot integriert ist.

Hier gibt es unterschiedliche Varianten: Einige Autovermietungen lassen sich dieses Risiko bezahlen, andere haben den Zusatzfahrer im Mietpreis für den Transporter bereits einkalkuliert.

Vorsicht: Leihst du dir bei einem Freund einen Transporter, bleibt die Versicherungsfrage zumeist ungeklärt. Es sei denn, Dein Bekannter fährt das Auto am Umzugstag. Selbst dann kann es allerdings noch zu Streit und Problemen kommen.

Bedenke also wohl die Risiken, die beim privaten Transporterverleih sowohl auf Dich als auch auf den Fahrzeugbesitzer zukommen. Am besten ist es für diesen Fall, vorab eine schriftliche Vereinbarung für den Schadensfall zu treffen.

Auf alle Fälle wichtig ist, dass der Fahrzeughalter einen Zusatzfahrer mitversichert hat. Fährst Du selbst den geliehenen Transporter, dann achte darauf, dass Du die Zulassungsbescheinigung Teil I mit an Bord hast.

Was kostet ein Transporter für den Umzug?

Zahlreiche Anbieter werben mit günstigen Mietpreisen. Doch auch hier gilt es, zweimal hinzusehen. So machen die Unternehmen Angebote für ein paar Stunden, bis hin zu ganzen Tagen und Wochen. Ein Vollkaskoschutz macht Sinn, wenn schweres Gerät transportiert wird, dieser muss zumeist extern bezahlt werden.

Bedenke: Selbst wenn du einen Transporter eigentlich nur einen Tag benötigst und gibst diesen am Morgen des nächsten Tages ab, werden zwei Tage berechnet. Gleiches gilt für die vereinbarte Strecke, die du in dem Mietwagen zurücklegst.

In jedem Fall macht es Sinn, mindestens drei Angebote zu vergleichen, um nicht nur das günstigste Preis-Leistungsverhältnis mitzunehmen, sondern auch einen starken Service, alle notwendigen Versicherungen sowie eine einfache Handhabung. Besonders positiv fallen die Services auf, die über ein TÜV-Zertifikat verfügen.