Umzugslupe.de

Kostenlose Beratung

ico-phone  0421-16694527

Der nächste Umzug steht an? Diese 4 Fehler solltest Du unbedingt vermeiden

Ein Umzug in eine neue Wohnung oder ein neues Haus ist etwas Tolles.

Leider vergeht die Laune schnell wieder, wenn man an die notwendigen Behördengänge, das Schleppen und Auspacken der Kartons und Koordinieren des Umzugstages denkt.

Damit aus deinem Wohnungswechsel kein Desaster wird, mach‘ es dir nicht schwerer als nötig und versuche, die folgenden 4 Punkte zu vermeiden:

Umzugsfehler 1: Denken, dass man den Umzug alleine meistern kann

Vor allem Menschen, die zum ersten Mal umziehen, machen den Fehler und denken, dass sie den Wohnungswechsel auch ohne professionelle Unterstützung einer Umzugsfirma schaffen.

Hier kannst du verschiedene Kostenvoranschläge einholen und vergleichen.

Wenn man in Eigenregie umziehen möchte, braucht man Umzugshelfer, auf die man sich verlassen kann.

Wähle deine Helfer frühzeitig aus und erinnere sie immer wieder an den Umzugstermin.

Erfahrungsgemäß sagen immer einige Helfer kurzfristig ab, deshalb bitte mehr Leute als nötig darum, dich zu unterstützen.

Das wichtigste Auswahlkriterium sollte neben Zuverlässigkeit und Muskelkraft auch Sorgfältigkeit sein. Denn wenn dein Umzugshelfer einen Kratzer in der Schranktür verursacht oder einen Spiegel fallen lässt, dann wird der Schaden nur in Ausnahmefällen von seiner Haftpflichtversicherung übernommen.

In der Regel zahlt die Versicherung bei einem Umzug in Eigenregie und bei so genannten „Freundschafts- oder Kulanzdiensten“ nicht.

Sind deine Freunde handwerklich geschickt und gelingt es euch ohne Unterstützung, die Küche zu montieren, den Schrank abzubauen oder die alte Wohnung zu renovieren?

Wenn du dir unsicher bist, dann engagiere lieber einen Handwerker für diese Arbeiten – so vermeidest du unnötige Kosten, wenn euch die Arbeiten selbstständig doch nicht gelingen.Ein weiterer Vorteil ist die Zeitersparnis, denn Profis erledigen die Arbeiten meist doppelt so schnell wie Laien.

Umzugsfehler 2: Ein zu günstiges Umzugsunternehmen anheuern

Ein Umzug ist immer teuer – trotzdem nützt es nichts, bei der Wahl eines Umzugsunternehmens nur auf den Preis zu achten.

Man hört immer wieder Geschichten von unseriösen Firmen, die nicht zum vereinbarten Zeitpunkt erscheinen, achtlos mit den Sachen umgehen und sich zwischendurch für drei Stunden in die Mittagspause verabschieden.

Damit dir das nicht passiert, entscheide dich für ein seriöses Umzugsunternehmen, sprich vorher alle Leistungen genau ab und vereinbare am besten einen Festpreis. Erkundige dich außerdem nach der Haftpflichtversicherung und kläre ab, ob deine Sachen im Schadensfall ausreichend durch das Umzugsunternehmen versichert sind.

Ist dein Mobiliar besonders wertvoll oder bist du im Besitz einiger kostbarer Kunstgegenstände? Dann weite die Haftungssumme vorsichtshalber über eine Zusatzvereinbarung aus.

Ein weiterer wichtiger Punkt: Gute Umzugsfirmen sind schnell ausgebuchthole rechtzeitig Kostenvoranschläge von verschiedenen Firmen ein. So kannst du an deinem Wunschtermin umziehen – und bekommst mit etwas Glück sogar Preisnachlass bei frühzeitiger Buchung!

button-umzugsfirma

Umzugsfehler 3: Umzugskartons falsch packen

Es gibt unzählige Fehler, die man beim Packen der Umzugskartons machen kann.

Die erste schwierige Aufgabe besteht schon darin, die richtige Anzahl Kartons zu besorgen.

Lass dich dabei am besten von deiner Umzugsfirma beraten.

Umzugskartons sind nicht so schnell gepackt wie du vielleicht denkst. Du solltest unbedingt schon ein paar Wochen vor dem Umzug damit beginnen, die ersten Kisten zu packen.

Fange mit Sachen an, die du nicht so häufig brauchst wie Kleidung für die nächste Saison, Bücher oder nicht so häufig genutztes Geschirr.

Beschrifte die Kartons, damit du später beim Auspacken weißt, was sich in den einzelnen Kisten befindet. Besonders hilfreich ist es auch, wenn du für die Umzugshelfer dick und fett markierst, in welchen Raum der Karton gebracht werden soll. Achte also beim Packen darauf, nicht den Inhalt zweier Räume zu vermischen. Das spart viel Zeit und Kraft.

Die Kisten sollten nicht zu schwer beladen werden – das kann keiner tragen und der Boden der Pappkartons kann reißen. Idealerweise sollten die schweren Sachen unten und die leichteren Sachen oben liegen.

Besondere Vorsicht ist beim Einpacken von Geschirr und anderen zerbrechlichen Gegenständen geboten. Am besten umwickelst du Dinge, die schnell kaputt gehen können mit Zeitungs- oder Packpapier.

Achte außerdem darauf, dass die Eingriffslöcher an den Seiten freibleiben – ansonsten quetscht du dir leicht die Finger.

Ach, da war doch noch was… Vergiss in all der Umzugsaufregung nicht, dass du vielleicht auch noch einen Keller oder einen Dachboden hast, der leergeräumt werden muss.

Umzugsfehler 4: Mit Sack und Pack umziehen

Vor allem diejenigen, die gerne alles auf den letzten Drücker machen, planen häufig nicht genügend Zeit für die Umzugsvorbereitungen ein. Es ist einer der größten Umzugsfehler, auf die Schnelle wahllos den kompletten Hausstand einzupacken.

Du musst nicht alles mitnehmen, was sich in deiner alten Wohnung befindet. Sachen, die schon seit Jahren unberührt im Keller oder auf dem Dachboden stehen, müssen nicht auch noch Platz in deiner neuen Bleibe blockieren.

Nimm dir die Zeit, einmal in Ruhe alles zu ordnen: Was brauchst du noch? Was kann zum Recyclinghof oder auf den Müll? Was kannst du noch im Internet oder auf einem Flohmarkt verkaufen? Was kannst du spenden oder verschenken?

Du wirst sehen, dass sich so einiges anhäufen wird, was du schon vor deinem Umzugstag aussortieren kannst. Fange am besten schon circa sechs Wochen vorher damit an. Dann hast du noch ausreichend Zeit, von den wirklichen Schätzen Fotos zu machen und sie über Kleinanzeigen im Internet zu verkaufen.

Der Vorteil: So bekommst du noch den einen oder anderen Euro, den du für die neue Wohnung sicher gut gebrauchen kannst!

Vielleicht dürfen wir dir helfen, ein passendes Umzugsunternehmen für deinen nächsten Umzug zu finden?

Auf unserer Website kannst du kostenlos Angebote von Umzugsunternehmen deiner Region einholen und vergleichen. Die Preisunterschiede betragen nicht selten über 50% – du kannst also mehrere Hundert Euro sparen.

Jetzt Preise von Umzugsunternehmen deiner Region vergleichen >>

Wie viel kostet mein Umzug?

Vergleiche kostenlos Angebote von Umzugsunternehmen deiner Region.

Jetzt Angebote erhalten